Schwitzen

In den ungünstigsten Situationen leisten die Schweißdrüsen mehr als sie eigentlich sollten:

Bei krankhaftem Schwitzen (Hyperhidrose) sind handelsübliche Deodorants nicht mehr ausreichend.

Die meisten Menschen mit Hyperhidrose leiden unter einer krankhaften Schweißbildung im Bereich der Achsel (axilläre Hyperhidrose).

Auch hier findet Botulinum in der modernen Medizin seine Anwendung:

Botulinum kann in verschiedenen Regionen für eine deutliche Reduktion der Schweißbildung eingesetzt werden. Die Wirkdauer hält zwischen 4-8 Monaten. Bei vielen Patienten bleibt die Wirkung für bis zu 12 Monate zufriedenstellend, sodass hier eine jährliche Injektion ausreichend ist.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite (Session Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.