Implantologie – Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln

Gehen im Laufe des Lebens Zähne verloren, so sind wir heute in der Lage zuverlässigen und langzeitstabilen Zahnersatz auf Implantaten anzufertigen.

Dabei wird eine künstliche Zahnwurzel aus Titan in den Knochen eingebracht und darauf ein künstlicher Zahn (z.B. eine Krone, Brücke oder Prothese) so befestigt, dass es dem natürlichen Zahn in keiner Weise nachsteht.

Wir verwenden ausschließlich zertifizierte Implantate eines Schweizer Herstellers mit solidem klinischem und wissenschaftlichem Hintergrund.

Wir verwenden ausschließlich Implantate mit hochreiner Oberfläche. Dies ist zwingende Voraussetzung für eine komplikationslose Einheilung und Langzeitstabilität. Wir orientieren uns an den Ergebnissen der unabhängigen Clean Implant Foundation.
www.cleanimplant.com
www.saubere-implantate.de

Insbesondere im Hinblick auf möglichst hohen Patientenkomfort, Funktion und Ästhetik bieten implantatgetragene Versorgungen entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen / herausnehmbaren Zahnersatz. 

In einzelnen Fällen kann zudem ein Knochenaufbau notwendig sein. Hierzu stehen uns heute vielseitige Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Maßgebend sind Form und Ausmaß des Knochendefektes, da ein Implantat ein Mindestknochenvolumen benötigt, um sicheren Halt zu finden.

Wir verwenden entweder künstliches Knochenersatzmaterial oder besser noch: Ihren eigenen Knochen.

Für die Langzeitstabilität ist vor allem das umgebende Weichgewebe, also das Zahnfleisch um den künstlichen Zahn herum, ausschlaggebend. Dieses gewährleistet die Abdichtung vom Mundraum (mit Speichel und Bakterien) zum Knochen.

Auch hier kann individueller Behandlungsbedarf bestehen. Sollte eine Gewebeoperation für eine optimale Abdichtung erforderlich sein, können wir diese mit körpereigenem Gewebe oder künstlichem Material vornehmen.

Nicht zuletzt unterstützen wir Sie bei der „Wartung“ und dem Erhalt ihres Zahnersatzes mit unserer Prophylaxe. Durch regelmäßige professionelle Zahnreinigung eliminieren wir den Einzigen Feind all Ihrer oralen Probleme: Bakterien 

Keine Bakterien – Kein Zahnarzt!

Patientenwunsch: Keramikimplantat - metallfrei?

Diesem Konzept stehe ich kritisch gegenüber. Zum einen sind sämtliche Keramiken per definitionem Metalloxyde. Zum anderen erscheint mir die Studienlage in Bezug auf Langzeiterfolge im Vergleich zu Titanimplantaten zu gering.

Auch im Hinblick auf die spätere prothetische Versorgung gibt es werkstoffkundliche Nachteile.

Auf ausdrücklichen Patientenwunsch ermöglichen wir Ihnen jedoch auch diese Behandlungsoption. 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite (Session Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.