Mundhygiene

Der Erhalt eines gesunden Mundes ist unsere oberste Pflicht. Damit liegt uns die Prophylaxe besonders am Herzen.

Gemäß unserem Leitsatz „Keine Bakterien – Kein Zahnarzt“ helfen wir Ihnen Ihren Mund dauerhaft gesund zu erhalten. Denn neben anatomisch/funktionellen Problematiken sind pathologische Keime und Bakterien in der Mundflora die einzigen Feinde, gegen den wir gemeinsam kämpfen.

Diese sind für nahezu alle Erkrankungen Ihrer Zähne und des Zahnhalteapparates wie Karies, Parodontitis, gelockerte Zähne u.v.m. verantwortlich.   

Eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR) in Kombination mit der richtigen Anleitung und Instruktion für Ihre häuslichen Mundhygiene, verhilft Ihnen nicht nur zu einem strahlenden Lächeln, sondern beseitigt auch unschöne Verfärbungen, Mundgeruch und Zahnfleischentzündungen.

Die regelmäßige PZR ist zudem eine erforderliche Maßnahme, um eine Parodontitis dauerhaft zu stoppen sowie ihren Zahnersatz oder Implantate langfristig zu erhalten.

Gleichzeitig wissen wir heute aus vielen wissenschaftlichen Untersuchungen, dass die orale Besiedelung mit pathologischen Keimen und Bakterien mit einer Vielzahl von Allgemeinerkrankungen vergesellschaftet ist. Lesen Sie hierzu gerne unsere Informationen über Parodontitis.

Nicht zuletzt garantiert nur eine regelmäßige Prophylaxe den Erhalt Ihres Behandlungserfolges und die Stabilisierung eines gesunden Kausystems.

Lesen Sie hierzu die Zusammenfassung der fünften deutschen Mundgesundheitsstudie.

Alle unsere Mitarbeiterinnen sind in der Durchführung einer PZR ausgebildet und geschult. Dabei werden Ihre Zähne rundum gereinigt und gepflegt: harte und weiche Beläge werden von den Zahnoberflächen, am Zahnfleischrand und aus den Zwischenräumen mit speziellen Instrumenten und Ultraschallgeräten entfernt. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei natürlich auf den Bereichen, die für Sie alleine nicht zugänglich sind. Weiterhin sind harte Beläge mit der Zahnbürste alleine nicht mehr zu entfernen. Abschließend werden Ihre Zähne mit einem Schutzlack fluoridiert.

Termine werden individuell vereinbart. Je nach Erkrankung und Behandlungsziel sind drei-, vier- oder sechsmonatige Intervalle üblich.

Nachsorge Parodontitis und nach Implantattherapie

Bei einer suffizienten Parodontitistherapie und im Anschluss an eine Implantatversorgung sind regelmäßige Nachsorgetermine zur dauerhaften Verbesserung der Mundhygiene unerlässlich. So wird ein Fortschreiten der Parodontitis verhindert, Ihr Zahnersatz bleibt langfristig fest verankert. Nur so können wir eine Gewährleistung für unsere Implantate oder Zahnersatz übernehmen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite (Session Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.